Die Bewerbungsfrist ist leider bereits verstrichen.

Sachbereichsleiter*in Öffentliche Spielflächen, Spielraumplanung

Art:
Voll- und Teilzeit
Bewerbungsfrist:
10.12.2023
Beginn:
ab sofort
Ort:

Landeshauptstadt Kiel

Befristung:
unbefristet
Entgeltgruppe:

EG 12 TVöD / A 12 SHBesG

Stellenbeschreibung:

Kiel sucht frische Köpfe.

Kieler Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen sucht Unterstützung

Starten Sie bei uns als

Sachbereichsleiter*in Öffentliche Spielflächen, Spielraumplanung

(vergütet nach EG 12 TVöD / A 12 SHBesG)

und werden Sie ab sofort Teil der Kieler Stadtverwaltung unbefristet in Voll-/Teilzeit.

Was zu tun ist - Ihre neue Aufgabe 

In Kiel gibt es mehr als 200 öffentliche Spiel- und Bolzplätze, die von der Landeshauptstadt geplant, gebaut und unterhalten werden. Im Rahmen der kinderfreundlichen Stadt sollen im gesamten Stadtgebiet attraktive und abwechslungsreiche Spielflächen, Bolzplätze und Freizeitsportanlagen zur Verfügung stehen, die für verschiedene Nutzer*innen geeignet sind, unterschiedliche Charakteristika aufweisen und generationenverbindende Begegnungsorte sind. 

An diesem Ziel arbeiten Sie mit einem elfköpfigen multiprofessionellen Team im Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen. Sie vertreten und verteidigen das Recht und Bedürfnis von jungen Menschen auf Spiel und Aufenthalt im öffentlichem Raum und sorgen dafür, dass Kinder und Jugendliche gute Bedingungen für das Aufwachsen in ihrer Stadt vorfinden. 

  • Hierfür arbeiten Sie eng mit den anderen Ämtern der Landeshauptstadt Kiel sowie den Akteur*innen und Nutzer*innen vor Ort zusammen und fertigen u.a. Stellungnahmen und Anforderungskataster für die Spielflächenentwicklung in Stadtteilentwicklungsprozessen. 
  • Sie steuern die stadtweite Spielraumplanung unter Einbeziehung der baulichen und sozialen Infrastruktur sowie von Stadtteilentwicklungsprozessen und sind verantwortlich für die Erstellung von Spielflächenverteilungsplänen als Ausgangspunkt für die quantitative Bemessung sowie der Verteilung von Spiel- und Freizeitflächen, im Rahmen der Quartiersentwicklung. 
  • Die Standards für öffentliche Spielflächen werden von Ihnen beteiligungsorientiert weiterentwickelt.
  • Sie führen Mitarbeiter*innen und leiten den Sachbereich. Dies umfasst u.a. die Dienst- und Fachaufsicht, die Vertretung des Sachbereiches nach Außen und die Erstellung von Vorlagen für die Ausschüsse und Ratsversammlung.

Wo Sie wirken - Ihr Arbeitsumfeld

Sie arbeiten in der Abteilung Kinder- und Jugendarbeit, Offene Jugendarbeit im Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen. Hier sind Sie als Sachbereichsleitung der Spielflächenverwaltung und –entwicklung, der Spielleitplanung, sowie der Spielplatzkontrolle tätig. Mit Ihrem engagierten und kollegialem Team wirken Sie aktiv in die Stadtgesellschaft hinein, indem Sie beteiligungsorientiert und in enger multiprofessioneller Zusammenarbeit mit anderen Ämtern und den ehrenamtlich tätigen Spielplatzpat*innen dafür sorgen, dass Kinder, Jugendliche und Familien in Kiel attraktive Spiel- und Freizeitflächen mit hoher Aufenthaltsqualität vorfinden.

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:
  • Studium. Sie haben ein Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern (Bachelor oder FH-Diplom) in einem der folgenden Studienfächer erfolgreich abgeschlossen:
  • Verwaltungsmanagement, Public Management
  • Staats-, Verwaltungswissenschaft
  • Öffentliches Recht
  • Rechtswissenschaft (grundständig außer Erste juristische Prüfung)
  • Kindheitspädagogik
  • Erziehungs- und Bildungswissenschaft
  • Soziologie
  • Sozialökonomie
  • Soziale Arbeit
  • Stadt-, Regionalplanung
  • Infrastrukturmanagement
  • Landschaftsökologie, Naturschutz
  • Vermessungstechnik, Geoinformatik
  • Geotechnologie
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Landschaftsarchitektur, Freiraumplanung
  • Alternativ verfügen Sie über die Laufbahnprüfung/ -befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Allgemeine Dienste mit vorgenanntem Studium
    oder den abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II.
weitere Voraussetzungen:
  • Engagement. Ihr Studium haben Sie mit einer mindestens befriedigenden Abschlussnote abgeschlossen.
  • Berufliche Praxis. Zugelassen werden auch Bewerbungen mit o.g. Abschlüssen mit weniger als einer befriedigenden Abschlussnote, wenn eine erfolgreiche mindestens dreijährige Berufserfahrung durch Zeugnisse oder dienstliche Beurteilungen mit der Note gut oder besser nachgewiesen werden kann.
  • Erfahrung. Sie kommen aus der Praxis. Mindestens fünf Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung in mindestens zwei unterschiedlichen Arbeitsbereichen (vorzugsweise jeweils mindestens zwei Jahre) und eine erste Führungserfahrung, auch im Rahmen einer Stellvertretung, liegen hinter Ihnen.
  • Fachlichkeit. Sie sind fachlich versiert:
    • Ein sicherer Umgang in der Anwendung in Moderations-, Präsentations- und Darstellungstechniken sind erforderlich.
    • Kenntnisse im Berichtswesen und Controlling sowie die Bereitschaft, sich in die für die Aufgaben des Sachbereiches gesetzlichen Grundlagen (bspw. GO, LBO, Baugesetzbuch, SGB VIII, UN Kinderrechtskonvention u. a.) und sonstiger Vorschriften (insbes. DIN-Vorschriften) einzuarbeiten, sind erforderlich.
    • Kenntnisse in der Sozialraumanalyse und von Entwicklungsprozessen und der Bedürfnisse im Kindes- und Jugendalter sind erforderlich.
    • Kenntnisse über Beteiligungsverfahren von Kindern und Jugendlichen sowie anderen Interessengruppen sind erforderlich. Bei fehlenden Fachkenntnissen zur Kinder- und Jugendbeteiligung wird die Bereitschaft erwartet, sich diese kurzfristig anzueignen.

Die vorstehend genannten Ausschreibungskriterien müssen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist vollständig erfüllt sein

Was Sie auszeichnet - Ihre Persönlichkeit 

Sie verfügen über eine stark ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit und bringen eine ausgeprägte Organisationsfähigkeit mit. Sie haben die Fähigkeit, sich in komplexe Sachverhalte schnell einzuarbeiten, neue Ideen in die Arbeit einzubringen und Innovationen gegenüber aufgeschlossen zu sein. Sie besitzen zudem die Fähigkeit, Mitarbeiter*innen zu motivieren. 

Die Führungsgrundsätze der Landeshauptstadt setzen Sie selbstverständlich und verbindlich um. Dabei bilden Sie sich verantwortlich und kontinuierlich in diesem Themenfeld fort.

Wir Bieten:

Ihre Vorteile

  • Arbeit für eine Stadt von morgen in interdisziplinären Teams mit fachlicher Expertise
  • fachliche wie persönliche Fortbildung und Supervisionsangebote, intern wie extern
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen wechselnder Prozesse und Aufgabenfelder
  • passgenaue Pendler*innen-Förderung - via Jobticket oder Förderung privater Fahrradbeschaffung (auch E-Bikes)
  • für Dienstwege: E-Mobilität mittels Carsharing und Nutzung der Kieler „Sprottenflotte“
Besonderheiten:

Gut zu wissen - Besonderheiten Ihrer Stelle 

Die Zugangsvoraussetzung richtet sich nach der Vorbemerkung Nr. 4 der Entgeltordnung (VKA) zum TVöD.

Die Stelle ist unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung teilbar. Es steht nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung

Neben der flexiblen Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der üblichen Arbeitszeiten erfordert die Tätigkeit auch die Bereitschaft, Termine am Abend und gelegentlich bei Bedarf am Wochenende wahrzunehmen. Es sind auch Ortstermine wahrzunehmen, die nicht immer barrierefrei erreichbar sind.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Postalisch eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. Unsere Ausschreibungsgrundsätze finden Sie auch hier: kiel.de/onlinebewerbung.

Gewünschte Bewerbungsform:

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung bis zum 10. Dezember 2023 die Referenznummer 10163 an.

HIER online bewerben

Werden Sie Teil des Teams.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Nähere Informationen:

Interessiert? – Wir auch. 

Gern möchten wir Sie kennenlernen!

Ihr Kontakt bei fachlich-inhaltlichen Fragen zur Stelle ist: Henning Orth, Tel. 0431 901-4551.

Zuständig im Team Personalgewinnung ist Nino Schumann, Tel. 0431 901-2231.

www.kiel.de