Die Bewerbungsfrist ist leider bereits verstrichen.

Sachbereichsleiter*in im Bereich Familienzusammenführung/Rückkehr

Art:
Vollzeit
Bewerbungsfrist:
17.12.2023
Beginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt 
Ort:

Landeshauptstadt Kiel

Befristung:
unbefristet
Entgeltgruppe:

EG 10 TVöD / A 11 SHBesG

Stellenbeschreibung:

Kiel sucht frische Köpfe.

Kieler Stadtamt sucht Unterstützung

Starten Sie bei uns als

Sachbereichsleiter*in im Bereich Familienzusammenführung/Rückkehr 

(vergütet nach EG 10 TVöD / A 11 SHBesG)

und werden Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt Teil der Kieler Stadtverwaltung unbefristet in Vollzeit.

Was zu tun ist - Ihre neue Aufgabe 

  • Sie leiten den Sachbereich Familienzusammenführung/Rückkehr mit derzeit 14 nachgeordneten Stellen sowie überplanmäßig eingesetztem Personal.
  • Sie führen und motivieren Mitarbeiter*innen, koordinieren und optimieren Arbeitsabläufe und definieren Ziele für diesen Bereich.
  • Sie bearbeiten schwierige Anträge/Fälle auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltserlaubnissen sowie Angelegenheiten der Familienzusammenführung u. Remonstrationsverfahren.
  • Sie sind zuständig für die besonders schwierigen Haftanträge und Durchsuchungsbeschlüsse sowie komplizierte Anträge auf Verkürzung des Einreise- und Aufenthaltsverbots und erstellen in dem Zusammenhang Bescheide.

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:
  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, mit fundierten Kenntnissen in der Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften
  • oder die Laufbahnprüfung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei
  • oder den abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II mit fundierten Kenntnissen in der Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften
  • Studium. Sie haben ein Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern (Bachelor oder FH-Diplom) in einem der folgenden Studienfächer erfolgreich abgeschlossen:
    • Öffentliches Recht
    • Verwaltungsmanagement, Public Management
    • Staats-, Verwaltungswissenschaft
    • Rechtswissenschaft (grundständig außer Erste juristische Prüfung)
Führerschein:
Führerschein. Sie verfügen über den Führerschein Klasse B.
weitere Voraussetzungen:
  • Erfahrung. Sie kommen aus der Praxis: Mindestens drei Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung liegen hinter Ihnen.
  • Fachlichkeit. Sie sind fachlich versiert. Sie verfügen über Kenntnisse im Bereich interkulturelle Kompetenz. Entsprechende Seminare müssen -soweit noch nicht erfolgt- besucht werden.
  • Berufliche Praxis. Zugelassen werden auch Bewerbungen mit o.g. Abschlüssen mit weniger als einer befriedigenden Abschlussnote, wenn eine erfolgreiche mindestens dreijährige Berufserfahrung durch Zeugnisse oder dienstliche Beurteilungen mit der Note gut oder besser nachgewiesen werden kann.

Die vorstehend genannten Ausschreibungskriterien müssen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist vollständig erfüllt sein.

Was Sie auszeichnet - Haltung und Persönlichkeit 

Sie arbeiten mit einem hohen Maß an Kundenorientierung und Kommunikationsstärke und lieben den Umgang mit den Bürger*innen der Stadt. Sie erkennen Konflikte und können vorhandene angemessen handhaben. Auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen sind Sie belastbar. Sie begreifen Verantwortung für Mitarbeitende ganzheitlich und wertschätzend. Ihre Führungskompetenz setzen Sie verbindlich anhand der Führungsgrundsätze der Landeshauptstadt Kiel um und nehmen für die kontinuierliche persönliche Weiterentwicklung in diesem Themenfeld an Schulungen teil.

Wir Bieten:

Ihre Vorteile

  • ein vielfältiges Arbeitsfeld, das aktive Mitgestaltung erfordert und wünscht
  • den individuellen Aufstieg in den verschiedensten Bereichen der Stadtverwaltung
  • Arbeit für eine Stadt von morgen in interdisziplinären Teams mit fachlicher Expertise
  • Einarbeitung, die auf den eigenen Erfahrungen aufbaut - und diese täglich erweitert
  • fachliche wie persönliche Fortbildung und Supervisionsangebote, intern wie extern
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen wechselnder Prozesse und Aufgabenfelder
  • die Möglichkeit der Ausübung einer Nebentätigkeit und von Teilzeitregelungen
  • passgenaue Pendler*innen-Förderung - via Jobticket oder Förderung privater Fahrradbeschaffung (auch E-Bikes)
  • für Dienstwege: E-Mobilität mittels Carsharing und Nutzung der Kieler „Sprottenflotte“
Besonderheiten:

Gut zu wissen - Besonderheiten Ihrer Stelle 

Die Tätigkeitsbereiche sind vielseitig und sehr abwechslungsreich. In diesem Bereich liegt die Zuständigkeit u.a. für Ausländer*innen mit Gestattungen und Duldungen, es werden Visa- und Familiennachzugsangelegenheiten, humanitäre Aufenthaltsangelegenheiten und Angelegenheiten bzgl. Straftäter*innen bearbeitet sowie aufenthaltsbeendende Maßnahmen und Rückkehrberatungen durchgeführt.

Die Ortstermine (beispielsweise Abschiebungen) sind teilweise in Wohnungen mit mehreren Stockwerken ohne Aufzug oder nur durch einen Hinterhof begehbar. Daher sind die Zugänge nicht immer barrierefrei.

Es ist ca. einmal im Quartal an Sonnabenden, Sonntagen oder Feiertagen (von ca. 9 bis 11 Uhr) ein Bereitschaftsdienst zu leisten.

Bei Abschiebungen kommt es häufiger zur Arbeit in der Nacht.

Der Führerschein Klasse B ist notwendig, da es zu ungeplanten Einsätzen bei Tag oder Nacht kommen kann oder kurzfristig beispielsweise Haftanträge beim Amtsgericht Itzehoe zu stellen sind.

Die Stelle ist nicht teilbar.

Gern ermöglichen wir eine Hospitation – sprechen Sie uns an!

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Postalisch eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. Unsere Ausschreibungsgrundsätze finden Sie auch hier: kiel.de/unsere-grundsätze.

Gewünschte Bewerbungsform:

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung bis zum 17. Dezember 2023 die Referenznummer 00604 an.

Werden Sie Teil des Teams.

HIER online bewerben

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Nähere Informationen:

Interessiert? – Wir auch. 

Gern möchten wir Sie kennenlernen! 

Ihr Kontakt bei fachlich-inhaltlichen Fragen zur Stelle ist: Petra Reiß, Tel.: 901 2197.

Zuständig im Team Personalgewinnung ist: Elena Stiel, Tel.: 901 5248.

www.kiel.de