Die Bewerbungsfrist ist leider bereits verstrichen.

Sachbearbeiter*in für Passivbesteuerung

Art:
Voll- und Teilzeit
Bewerbungsfrist:
10.12.2023
Beginn:
ab sofort 
Ort:

Landeshauptstadt Kiel

Befristung:
unbefristet
Entgeltgruppe:

EG 11 TVöD / A 12 SHBesG

Stellenbeschreibung:

Kiel sucht frische Köpfe.
Kieler Amt für Finanzwirtschaft sucht Unterstützung

Starten Sie bei uns als

Sachbearbeiter*in für Passivbesteuerung

(vergütet nach EG 11 TVöD / A 12 SHBesG)

und werden Sie ab sofort Teil der Kieler Stadtverwaltung unbefristet in Voll-/Teilzeit.

Was zu tun ist - Ihre neue Aufgabe 

  • Sie bearbeiten die Umsatzsteuerjahreserklärung sowie die steuerlichen Jahresabschlüsse/Bilanzen mit Ergebnisrechnung für die Betriebe gewerblicher Art und Abstimmung der Rechnungsergebnisse mit den Fachämtern und die jährlichen Steuererklärungen (Umsatzsteuer, Ertragssteuer) sowie Prüfung der Steuerbescheide inkl. Fertigen von Einsprüchen und Stellungnahmen zu Feststellungen und Bescheiden. 
  • Sie unterstützen bei Anfragen zu Umsatzsteuer und Ertragssteuer inkl. Fertigen von entsprechenden Stellungnahmen ggf. auch gegenüber den Finanzbehörden.
  • Sie sind für die steuerliche Beratung und Gestaltung in den Bereichen Spenden/Sponsoring zuständig.
  • Sie ermitteln Steuerrechtsänderungen im Bereich der Umsatz- und Ertragssteuer und werten diese aus. 
  • Sie sind für die stadtweite Beratung und Beteiligung bei steuerbehafteten Abschlüssen von Nutzungs- oder Kaufverträgen verantwortlich.
  • Sie sind mit der permanenten systematischen Analyse im Sinne einer steuerlich korrekten und optimalen Aufstellung der Landeshauptstadt Kiel zur Vermeidung steuerlicher Risiken betraut.
  • Sie begleiten und koordinieren steuerliche Betriebsprüfungen inkl. Sonderprüfungen und übernehmen die weitere Bearbeitung der damit verbundenen Ergebnisse. 

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:
  • Studium. Sie haben ein Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern im Studienfach Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Steuern erfolgreich abgeschlossen.
  • Alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium in der Steuerverwaltung des Bundes oder der Länder 
    oder Sie sind staatlich geprüfte*r Steuerberater*in.
weitere Voraussetzungen:
  • Erfahrung. Sie kommen aus der Praxis: Mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung im Bereich Steuern/Abgaben liegen hinter Ihnen, vorzugsweise mit Bezug zum öffentlich-rechtlichen Bereich.
  • Fachlichkeit. Sie verfügen über gute steuerrechtliche Kenntnisse, Kenntnisse des kaufmännischen Rechnungswesens und des Gesellschaftsrechts und vertiefte Kenntnisse in der Anwendung von Excel. Darüber hinaus besitzen Sie Kenntnisse in der Anwendung der Finanzsoftware newsystem kommunal von Infoma bzw. die Bereitschaft, sich die Kenntnisse kurzfristig anzueignen.

Die vorstehend genannten Ausschreibungskriterien müssen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist vollständig erfüllt sein.

Was Sie auszeichnet - Ihre Persönlichkeit 

Sie verfügen über eine ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit. Außerdem besitzen Sie ein gutes wirtschaftliches Verständnis.

Wir Bieten:

Ihre Vorteile

  • ein vielfältiges Arbeitsfeld, das aktive Mitgestaltung erfordert und wünscht
  • die Möglichkeit, Familie, Freizeit und Arbeitsalltag zu einem sinnhaften Ganzen zu vereinen
  • den individuellen Aufstieg in den verschiedensten Bereichen der Stadtverwaltung
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen wechselnder Prozesse und Aufgabenfelder
  • passgenaue Pendler*innen-Förderung - via Jobticket oder Förderung privater Fahrradbeschaffung (auch E-Bikes)
Besonderheiten:

Gut zu wissen - Besonderheiten Ihrer Stelle 

Die Zugangsvoraussetzung richtet sich nach der Vorbemerkung Nr. 4 der Entgeltordnung (VKA) zum TVöD.

Die Stelle ist teilbar unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung.

Im Rahmen des Steuerprüfdienstes ist Außendienst zu leisten, die Einsatzorte sind nicht immer barrierefrei erreichbar.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Postalisch eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. Unsere Ausschreibungsgrundsätze finden Sie auch hier: kiel.de/onlinebewerbung.

Gewünschte Bewerbungsform:

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung bis zum 10. Dezember 2023 die Referenznummer 09423 an. 

HIER online bewerben

Werden Sie Teil des Teams.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Nähere Informationen:

Interessiert? – Wir auch. 

Gern möchten wir Sie kennenlernen! 

Ihr Kontakt bei fachlich-inhaltlichen Fragen zur Stelle ist: Claudia Gronau, Tel. 0431 901 1709.

Zuständig im Team Personalgewinnung ist Nino Schumann, Tel. 0431 901 2231.

www.kiel.de