Die Bewerbungsfrist ist leider bereits verstrichen.

Projekt-Profi im Sachbereich Projekte und Prozesse

Art:
Teilzeit
Bewerbungsfrist:
17.12.2023
Beginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ort:

Landeshauptstadt Kiel

Befristung:
unbefristet
Entgeltgruppe:

EG 11 TVöD / A 12 SHBesG

Stellenbeschreibung:

Kiel sucht frische Köpfe.

Kieler Personal- und Organisationsamt sucht Unterstützung

Starten Sie bei uns als

Projekt-Profi im Sachbereich Projekte und Prozesse

(vergütet nach EG 11 TVöD / A 12 SHBesG)

und werden Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt Teil der Kieler Stadtverwaltung unbefristet mit 60% der regelmäßigen Arbeitszeit.

Was zu tun ist - Ihre neue Aufgabe 

  • Sie sind für die Leitung und Mitarbeit an dezernatsübergreifenden Projekten der digitalen Transformation (agile Projekte aufsetzen, planen, durchführen) zuständig.
  • Sie übernehmen die Umsetzung von Projekten durch agile Methoden (agile Projektmanagementmethodik etablieren und in gemeinsamer Zusammenarbeit mit der Stabstelle Digitalisierung abstimmen).
  • Sie strukturieren Projektinhalte für größere Vorhaben.
  • Sie arbeiten eng mit den fachlich Verantwortlichen in den Ämtern zusammen und steuern die Kommunikation über das Projekt.
  • Sie übernehmen die Entwicklung der mittelfristigen Projektplanung und überführen in konkrete Aufgaben.
  • Sie sind für die Entwicklung, Verfolgung und Berichterstattung der Projektziele zuständig.
  • Sie organisieren und koordinieren die Projektarbeit im Team.
  • Sie managen Scope und Erwartungen.
  • Sie übernehmen Aufgaben im Auftrag der Verwaltungsführung bzw. des Ki:GO-Boards.

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:
  • Studium. Sie haben ein Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern (Bachelor oder FH-Diplom), vorzugsweise in einem der folgenden Studienfächer erfolgreich abgeschlossen:
    • Wirtschaftswissenschaften
    • Verwaltungsmanagement, Public Administration
    • Staats-, Verwaltungswissenschaften
    • Rechtswissenschaften (grundständig außer Erste juristische Prüfung)
  • Alternativ verfügen Sie über die Laufbahnprüfung/ -befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Allgemeine Dienste
  • oder den abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II.
weitere Voraussetzungen:
  • Engagement. Ihr Studium haben Sie mit einer mindestens befriedigenden Abschlussnote abgeschlossen.
  • Berufliche Praxis. Zugelassen werden auch Bewerbungen mit o.g. Abschlüssen mit weniger als einer befriedigenden Abschlussnote, wenn eine erfolgreiche mindestens dreijährige Berufserfahrung durch Zeugnisse oder dienstliche Beurteilungen mit der Note gut oder besser nachgewiesen werden kann.
  • Erfahrung. Sie kommen aus der Praxis: Mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung liegen hinter Ihnen, im Bereich Projekt- bzw. Prozessmanagement, Veränderungsprozesse und Wandel in Organisationen.
  • Fachlichkeit. Sie sind fachlich versiert. Sie besitzen gute EDV-Kenntnisse in der Standardsoftware MS-Office und in Präsentations- sowie Darstellungsformen. Die Anwendung von Fachsoftware (Picture und VIS) ist Ihnen vertraut – oder Sie sind bereit, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen.

Die vorstehend genannten Ausschreibungskriterien müssen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist vollständig erfüllt sein.

Was Sie auszeichnet - Haltung und Persönlichkeit 

Sie besitzen die Fähigkeit sich von bestimmten Denk- und Handlungsgewohnheiten oder Aufgabenbereichen zu lösen und sich auf andere Anforderungen und Bedingungen einzustellen. Darüber hinaus können sie Arbeitsablaufe rationell und zielgerichtet planen, koordinieren und durchführen.

Wir Bieten:

Ihre Vorteile

  • die Möglichkeit, Familie, Freizeit und Arbeitsalltag zu einem sinnhaften Ganzen zu vereinen
  • Einarbeitung, die auf den eigenen Erfahrungen aufbaut - und diese täglich erweitert
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen wechselnder Prozesse und Aufgabenfelder
  • die Möglichkeit der Ausübung einer Nebentätigkeit und von Teilzeitregelungen
  • passgenaue Pendler*innen-Förderung - via Jobticket oder Förderung privater Fahrradbeschaffung (auch E-Bikes)
Besonderheiten:

Gut zu wissen - Besonderheiten Ihrer Stelle 

Die Stelle ist nicht wieter teilbar.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von Bewerbungen auf dem Postweg bitten wir abzusehen. Postalisch eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. Unsere Ausschreibungsgrundsätze finden Sie auch hier: kiel.de/unsere-grundsätze.

Gewünschte Bewerbungsform:

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung bis zum 17. Dezember 2023 die Referenznummer 01393ff. an.

Werden Sie Teil des Teams.

HIER online bewerben

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Nähere Informationen:

Interessiert? – Wir auch. 

Gern möchten wir Sie kennenlernen! 

Ihr Kontakt bei fachlich-inhaltlichen Fragen zur neuen Stelle: Gyde Schöps, Tel. 0431 901-2200.

Zuständig im Team Personalgewinnung ist: Anna-Katharina Cordelair, Tel. 0431 901-2366.

www.kiel.de