Notfallsanitäter*in

Art:
Ausbildung
Bewerbungsfrist:
08.04.2024
Beginn:
01.10.2024
Ort:

Landeshauptstadt Kiel

Befristung:
Drei Jahre
Entgeltgruppe:

Ausbildungsvergütung      

Die Ausbildungsvergütung beträgt ab 1. April 2022 (brutto)
1. Ausbildungsjahr: 1.190,69 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.252,07 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.353,38 Euro

Stellenbeschreibung:

Die Landeshauptstadt Kiel sucht für das Ausbildungsjahr 2024 engagierte, interessierte und motivierte Auszubildende für den Beruf der*des Notfallsanitäter*in.

Medizinische Notfälle, Unfälle und weitere lebensbedrohliche Situationen können jederzeit passieren. Es sind Notfallsanitäter*innen, die den Rettungswagen zum Einsatzort fahren, um dort den Gesundheitszustand von erkrankten oder verletzten Personen zu beurteilen. Dann gilt es medizinische Maßnahmen sicher anzuwenden, die notwendigen Entscheidungen zu treffen und auch invasive Eingriffe bis zum Eintreffen der*des Notärztin*Notarztes durchzuführen.

In der Ausbildung wird der Führerschein Klasse C1 erworben.

Weitere Informationen zur Ausbildung und deren Inhalte findest du unter www.kiel.de/ausbildung.

Praxis: Die praktischen Ausbildungsanteile finden überwiegend in den Kliniken im Kieler Stadtgebiet und den Rettungswachen der Berufsfeuerwehr Kiel statt.

Theorie: Die theoretisch-praktische Ausbildung erfolgt im Zentrum für Ausbildung, Rettungsdienst und Katastrophenschutz der Berufsfeuerwehr Kiel, Wellseedamm 21.

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:
  • mindestens mittlere Reife oder
  • Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen, mind. zweijährigen Berufsausbildung
Sprachkenntnisse:
Deutsch
Führerschein:
gültige Führerscheinklasse B
weitere Voraussetzungen:
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Hohe körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Konzentrationsvermögen
  • Interesse an medizinischen Sachverhalten
  • Motivation, zu helfen und zu betreuen
  • Einfühlungsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität (Schichtarbeit)
  • Gesundheitliche Eignung
  • Besitz des Schwimmabzeichens mindestens in Bronze
  • Polizeiliches Führungszeugnis
Besonderheiten:

Die Bewerber*innen absolvieren einen Einstellungstest und einen Sporttest.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. 
Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Gewünschte Bewerbungsform:

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 08.04.2024 an die

 

Landeshauptstadt Kiel

Personal- und Organisationsamt

Postfach 1152

24099 Kiel

 

oder über unser Bewerbungsportal auf www.kiel.de/ausbildung erbeten.

Nähere Informationen:

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Jasmin Wolter wenden: 0431-9012241 oder Jasmin.Wolter@kiel.de.

www.kiel.de/ausbildung

www.berufenet.de