Jobangebote

Tiefbaufacharbeiter*in Fachrichtung Straßenbau

Tiefbaufacharbeiter*in Fachrichtung Straßenbau

Art: Ausbildung
Bewerbungsfrist: 31.12.2021
Beginn: 01.08.2022
Einsatzort: Landeshauptstadt Kiel
Befristung: Drei Jahre
Entgeltgruppe: Ausbildungsvergütung Die Ausbildungsvergütung beträgt ab 1. April 2021 (brutto) 1. Ausbildungsjahr: 1.043,26 Euro 2. Ausbildungsjahr: 1.093,20 Euro 3. Ausbildungsjahr: 1.139,02 Euro
Stellenbeschreibung:

Wenn eine Straße oder Straßenabschnitte erneuert werden müssen oder Arbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen vorgenommen werden, sind Tiefbaufacharbeiter*innen am Zuge. Sie führen die anfallenden Erd- und Aushubarbeiten durch und lösen Bodenmassen mithilfe von Maschinen und Spezialfahrzeugen wie Baggern. Sie sichern die Baugruben gegen abrutschende Erde, legen Gräben und Flächen trocken und verdichten den Boden nach Abschluss der Arbeiten wieder.

Tiefbaufacharbeiter*innen arbeiten den ganzen Tag im Freien und sind daher dem Wetter ausgesetzt. Sie sorgen dafür, dass Bürger*innen nach Ausbesserungsarbeiten wieder schnell festen Boden unter den Füssen haben.

Hinweis:

Die Ausbildung zum*zur Tiefbaufacharbeiter*in dauert zwei Jahre. Nach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen Ausbildung besteht bei guten Leistungen die Möglichkeit, die Ausbildungsdauer um ein Jahr zu verlängern, um zusätzlich den Abschluss als Straßenbauer*in erwerben zu können.

Weitere Informationen zur Ausbildung und deren Inhalte findest du unter www.kiel.de/ausbildung.

Einsatzort

Praxis
Die Praxis wird im Tiefbauamt der Landeshauptstadt Kiel vermittelt. Zusätzlich gibt es überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen. Im ersten Lehrjahr im Ausbildungszentrum Bau in Kiel und im zweiten Lehrjahr im Ausbildungszentrum Ahrensbök. Außerdem werden Praktika in verschiedenen Firmen angeboten (Asphaltierung, Straßenbau, Kanalbau).

Theorie
Die Theorie wird per Blockunterricht im ersten Jahr an den Beruflichen Schulen am Schützenpark - Bau und Nahrung - vermittelt, im zweiten Jahr am BBZ am Nord-Ostsee-Kanal, Europaschule in Rendsburg.

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:

guter Erster allgemeinbildender Schulabschluss

Sprachkenntnisse:

Deutsch

weitere Vorauss.:
  • Flexibilität
  • gute Mathekenntnisse
  • Erfahrungen in Werken und Technik
  • Teamfähigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • körperliche Belastbarkeit
Besonderheiten:

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen und Mädchen  im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen.

Bewerbungen von Frauen und Mädchen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Gewünschte Bewerbungsform:

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 31. Dezember 2021 an die

                                    

Landeshauptstadt Kiel

Personal- und Organisationsamt

Postfach 1152

24099 Kiel

 

oder über unser Bewerbungs-Portal auf www.kiel.de/ausbildung erbeten.

Bei postalischen Bewerbungen gib bitte deine E-Mail-Adresse an. Eine Bewerbung per E-Mail ist nicht mehr möglich.

Nähere Informationen:

Bei Fragen kannst Du dich jederzeit an Nora Kraft wenden: 0431- 901 2204 oder nora.kraft@kiel.de.

www.kiel.de/ausbildung

« zurück zur Jobliste
berufe-sh.de