Berufe von A-Z

Restaurator/in

Restaurator/in

Tätigkeit:

Restauratoren und Restauratorinnen erhalten, pflegen und restaurieren Kunst- und Kulturgüter. Sie übernehmen die Verantwortung für die Untersuchung der Objekte, die Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten, führen diese aus, dokumentieren die einzelnen Schritte und beraten hinsichtlich der Aufbewahrung und Präsentation.

Einsatzbereich:

Arbeitsplätze finden Restauratoren und Restauratorinnen in Museen, bei Denkmalschutzeinrichtungen, in Restaurierungswerkstätten, an Hochschulen oder in Bibliotheken und Archiven. Darüber hinaus sind sie unter anderem als Sachverständige oder in Ämtern für Denkmalpflege tätig. Auch in Antiquariaten und im Einzelhandel mit Antiquitäten oder Kunstgegenständen finden sie Beschäftigung.

Perspektiven:

Nach ihrem Studium müssen sich die Restauratoren und Restauratorinnen meist entscheiden, welche Einsatzgebiete für sie in Frage kommen und worauf sie sich spezialisieren möchten. Das Spektrum reicht von der Restaurierung von Gemälden, Skulpturen, Musikinstrumenten oder Filmen und Fotos bis hin zu Gutachtertätigkeiten.

Voraussetzungen:

Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium im Studiengang Restaurierung:

- an Fachhochschulen mindestens die Fachhochschulreife
- an Universitäten und gleichgestellten Hochschulen sowie an Kunsthochschulen die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
- ein von der zuständigen Stelle des Bundeslandes (z.B. Kultusministerium, Staatliches Schulamt, ggf. auch die Hochschule) als gleichwertig anerkanntes Zeugnis

Nähere Informationen:

Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Kommunalverwaltungund fragen Sie nach unseren Ansprechpartnern/-innen in den Personalabteilungen.

« zurück zu den Berufen von A-Z
berufe-sh.de