Berufe von A-Z

Bühnentechniker/-in

Bühnentechniker/-in

Tätigkeit:

Bühnentechniker/innen sorgen für den reibungslosen Ablauf auf Theaterbühnen, bei Bällen, Präsentationen und Vorführungen. Sie beleuchten Ausstellungen und Aufführungen, richten Scheinwerfer aus und schaffen die jeweils benötigten Lichtverhältnisse.

Außerdem kümmern sich Bühnentechniker/innen um die richtige Vertonung von Veranstaltungen. Dazu verkabeln sie Bühnen und Rednerpulte, stellen Lautsprecher auf und richten diese aus, verwahren die technische Ausrüstung wie z.B. Mikrofone und Kopfhörer, und nehmen Einstellungen an Mischpulten und Computern vor. Des Weiteren sind sie für die vielen weiteren technischen Bereiche einer Bühne wie z.B. Vorhänge und Hebebühnen zuständig.

Bühnentechniker/innen verwahren und verwalten auch die verschiedenen Bestandteile des Bühnenbilds und des technischen Equipments.

Neben diesen Tätigkeiten gehört aber auch die Reparatur defekter Geräte und die Improvisation bei plötzlichen technischen Ausfällen zu den Aufgaben eines/einer Bühnentechnikers/Bühnentechnikerin.

Alle diese Aufgaben werden in Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Veranstaltern der jeweiligen Events durchgeführt.

Einsatzbereich:

Bühnentechniker/innen sind überwiegend in Theatern, Sälen und anderen öffentlichen Einrichtungen tätig, die für Veranstaltungen, Aufführungen oder große Präsentationen genutzt werden. Dort sitzen sie an Mischpulten und Scheinwerfern oder bedienen und warten die restliche Bühnentechnik und Elektronik.

Perspektiven:

In den vielen verschiedenen Einrichtungen einer öffentlichen Verwaltung bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Durch interne und externe Fortbildungen werden Bühnentechniker/innen auch in anderen technischen Bereichen zu Fachkräften weitergebildet.

Voraussetzungen:
  • Abgeschlossene technische Ausbildung
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • Organisations- und Improvisationstalent
Nähere Informationen:
« zurück zu den Berufen von A-Z
berufe-sh.de