Berufe von A-Z

Dipl. Ing. Umweltschutz und Umwelttechnik

Dipl. Ing. Umweltschutz und Umwelttechnik

Tätigkeit:

Ingenieure und Ingenieurinnen für Umweltschutz und Umwelttechnik sorgen dafür, dass Menschen und Umwelt möglichst wenig durch Schadstoffe, Lärm und Rückstände belastet werden. Dazu messen sie z.B. Schallpegel, nehmen Boden- und Wasserproben und lassen diese in Speziallabors untersuchen. Sie erstellen Sanierungskonzepte für belastete Gewässer und Böden und schlagen Maßnahmen vor, die die Lärmbelastung reduzieren. Daneben erarbeiten sie Pläne, wie durch die Reduzierung von Energieverbrauch und Wasser auch Kosten gesenkt werden können. Sie überwachen Betriebe und Anlagen, achten auf den Immissionsschutz und stellen sicher, dass Abfälle ordnungsgemäß entsorgt werden.

Einsatzbereich:

In der Verwaltung werden Dipl.-Ingenieure und Ingenieurinnen für Umweltschutz und Umwelttechnik insbesondere in Umweltämtern und kommunalen Einrichtungen (Kläranlagen, Abfallentsorgungsanlagen) eingesetzt.

Entgeltgruppe:

Fragen Sie bitte bei der jeweiligen Kommunalverwaltung nach der genauen Eingruppierung.

Perspektiven:

Mitarbeiter/innen sollen sich laufend durch interne und externe Qualifizierungsmaßnahmen fortbilden.

Voraussetzungen:

mindestens abgeschlossenes Fachhochschulstudium

Nähere Informationen:

Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Kommunalverwaltung und fragen Sie nach unseren Ansprechpartnern.

« zurück zu den Berufen von A-Z
berufe-sh.de