Berufe von A-Z

Metallbauer/-in

Metallbauer/-in

Tätigkeit:

Metallbauer/innen sind Fachleute für die Herstellung von Metallkonstruktionen. Deren Umbau und Instandhaltung gehören ebenfalls zu ihrem Aufgabenbereich. Gegebenenfalls übernehmen sie auch Aufgaben in der Planung und Konstruktion.

Einsatzbereich:

Metallbauer in Fachrichtung Konstruktionstechnik arbeiten vor allem in Handwerksbetrieben des Metallbaus

Metallbauer in Fachrichtung Metallgestaltung arbeiten vor allem in Metallbaubetrieben, die sich auf die Herstellung, Montage und Reparatur von gestalteten Metallbaukonstruktionen spezialisiert haben

Metallbauer in Fachrichtung Nutzfahrzeugbau arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Kraftfahrzeug- oder Maschinenbaus

Perspektiven:

Metallbauer/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige duale Ausbildung mit Fachrichtungen findet in der Regel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt eine Spezialisierung in einer der folgenden Fachrichtungen:

- Metallbauer/Metallbauerin Fachrichtung Konstruktionstechnik
- Metallbauer/Metallbauerin Fachrichtung Metallgestaltung
- Metallbauer/Metallbauerin Fachrichtung Nutzfahrzeugbau

Voraussetzungen:

Rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

Einstellung vorwiegend mit Hauptschulabschluss.

Nähere Informationen:

Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Kommunalverwaltung
und fragen Sie nach unseren Ansprechpartnern/-innen in den Personalabteilungen.

« zurück zu den Berufen von A-Z
berufe-sh.de