Berufe von A-Z

Abwassermeister/in

Abwassermeister/in

Tätigkeit:

Die Aufgaben des/der Abwassermeisters/in umfassen alle berufstypischen Tätigkeiten aus den Bereichen Kontrolle und Überwachung des Kanalnetzes und der Aufbereitung von Abwasser. Sie sind für den Schutz der Gewässer verantwortlich und somit für den einwandfreien Betrieb der Kläranlage. Sie leiten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an und übernehmen Fach- und Führungspositionen.

Einsatzbereich:

Der Abwassermeister und die Abwassermeisterin findet ein Arbeitsumfeld bei kommunalen Kläranlagen.

Perspektiven:

In der öffentlichen Verwaltung wird einem/einer Abwassermeister/in ein hohes Maß an Verantwortung und Eigeninitiative übertragen. Das Aufgabengebiet umfasst die weitgehend eigenverantwortliche Leitung der Kläranlage. Die Perspektiven für eine Arbeit im öffentlichen Dienst sind mit einer weitaus größeren Verantwortung verbunden als die in der Privatwirtschaft.

Voraussetzungen:
  • Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik
  • Ausbildung zur/zum Ver- und Entsorger/in der Fachrichtung Abwasser
  • abgeschlossene Berufsausbildung in artverwandten Berufen oder auch artfremden Berufen mit dem Zusatzabschluss „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ und Berufspraxis im Abwasserbereich.
  • Nachweis über den Erwerb berufs- und arbeitspädagogischer Qualifikationen (Ausbildereignung)
  • Führungsqualitäten
  • Gute Kenntnisse der MS Office-Produkte
  • Analytisches Denkvermögen, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und
  • Organisationsfähigkeit
Nähere Informationen:
« zurück zu den Berufen von A-Z
berufe-sh.de