Ausbildung/Studium

Verwaltungsfachwirt/in

Verwaltungsfachwirt/in

Tätigkeit:

Die Ausbildung wird im Rahmen eines Vorbereitungsdienstes als Beamtin/Beamter auf Widerruf bei einem Dienstherrn (Innenministerium, Kreise, Städte, Gemeinden und Ämter) absolviert. Der Vorbereitungsdienst beginnt jeweils zum 01.08. eines jeden Jahres und ist geprägt durch einen Wechsel zwischen der theoretischen Ausbildung an der Verwaltungsakademie Bordesholm und der praktischen Ausbildung beim jeweiligen Dienstherrn in der öffentlichen Verwaltung.

Einsatzbereich:

Während der theoretischen Ausbildung lernt man u.a. Vorschriften verschiedener Rechtsgebiete kennen und anzuwenden. Hierzu zählen z.B. Kommunalrecht, Verwaltungs- und Ordnungsrecht oder Finanzrecht. Auch bekommt man einen Einblick in betriebswirtschaftliche Bereiche.
Die in der Theorie erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden in der Praxis gefestigt und erweitert. Die Anwärter/innen werden von Beginn an in die Arbeit der öffentlichen Verwaltung miteinbezogen. So gehören beispielsweise die Bearbeitung von Sachverhalten, die Vorbereitung von Entscheidungen, das Schreiben von Bescheiden und Beratungsgespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern zu den Ausbildungsinhalten.

Art der Ausbildung:

Ausbildung

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Ort:

Kreise, Städte, Gemeinden und Ämter
Verwaltungsakademie Bordesholm

Voraussetzungen:
  • Hauptschulabschluss mit einer förderlichen abgeschlossenen Berufsausbildung oder einen Realschulabschluss
  • gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse
  • Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • Teamfähigkeit
Nähere Informationen:
« zurück zu Ausbildung/Studium
berufe-sh.de